Sonntag, 15. Juli 2018

Allgäuer Wandertrilogie Himmelsstürmer Etappe 12 Balderschwang zur Grasgehenhütte 18,2 km Aufstieg 1061 HM Abstieg 668 HM


Letztes Jahr sind wir, meine Frau Ella und ich, die Allgäuer Wandertrilogie Himmelsstürmer Route von Halblech nach Oberstaufen gewandert. Da uns diese Allgäuer Landschaft faszinierte, haben wir uns für dieses Jahr die zweite Hälfte von Oberstaufen nach Pfronten vorgenommen. Diese Route ist recht anspruchsvoll. Sie ist ca. 180 km lang und man muss insgesamt 9000 Höhenmeter überbrücken. Dafür wird man mit vielen tollen Ausblicken auf verschiedene Gipfel belohnt. Die Krönung ist der Aggenstein. Dort übernachten wir in der Bad Kissinger Hütte, bevor es dann zum Abstieg nach Pfronten geht.

 Unsere Routen des zweiten Teils der Himmelsstürmer Route sind:

Etappe 10: Oberstaufen zum Staufner Haus 16,8 km Aufstieg 1622 HM Abstieg 784 HM


Etappe 11: Staufner Haus nach Balderschwang 15,6 km Aufstieg 583 HM Abstieg 1165 HM
Etappe 12: Balderschwang zur Grasgehrenhütte 18,2 km Aufstieg 1061 HM Abstieg 668 HM
Etappe 13: Grasgehrenhütte nach Ofterschwang 15,3 km Aufstieg 721 HM Abstieg 1315 HM
 

Etappe 14: Ofterschwang nach Oberstdorf 24,8 km Aufstieg 439 HM Abstieg 477 HM
Etappe 15: Oberstdorf zum Edmund-Probst-Haus (Nebelhorn) 13,5 km Aufstieg 1303 HM Abstieg 196 HM
 

Etappe 16: Edmund-Probst-Haus zur Schwarzenberghütte 9,6 km Aufstieg 228 HM Abstieg 799 HM
Etappe 17: Schwarzenberghütte nach Bad Hindelang 19,5 km Aufstieg 640 HM Abstieg 1193 HM
 

Etappe 18: Bad Hindelang nach Schattwald 15,9 km Aufstieg 943 HM Abstieg 660 HM
Etappe 19: Schattwald nach Tannheim 13,6 km Aufstieg 253 HM Abstieg 247 HM
Etappe 20: Tannheim zur Bad Kissinger Hütte (Aggenstein) 15,6 km Aufstieg 1008 HM Abstieg 336 HM
Etappe 21: Bad Kissinger Hütte nach Pfronten 14,3 km Aufstieg 376 Abstieg 1285 HM

Etappe 12: Balderschwang zur Wannenkopfhütte 18,2 km Aufstieg 1061 HM Abstieg 668 HM

 Jetzt sind wir am Start- und Willkommensplatz der Himmelsstürmer Tour in Balderschwang nähe der Kirche. Heute wollten wir die 3. Jahrestour bzw. die 12. Etappe nach Grasgehren wandern. 

Vor uns liegen 18,2 km Laufzeit mindestens 5 Stunden. Leider ist heute Unwetterwarnung. Unwetter in den Bergen soll man nicht unterschätzen. Heute früh sah es noch recht freundlich aus. Nun nehmen die Schlechtwetterwolken zu und verhüllen auch schon die Berge.


Da wir in der Grasgehrenhütte keinen Übernachtungsplatz bekommen haben und dort den Bus nach Oberstdorf nehmen wollten, fällt unsere Entscheidung leicht. Wir gehen nun auch auf Sicherheit und sagen die Tour ab. Hier nehmen wir den Bus nach Oberstdorf und checken in unser bestelltes Hotel ein. Auf dem Weg dorthin geraten wir in einen heftigen Wolkenbruch. Wir sind froh, dass wir heute nicht gewandert sind. Ein Tag Wellness im Hotel ist ja auch Urlaub.

Gerne hätten wir die Tour gemacht, aber Sicherheit geht vor. Abends erfuhren wir in den Nachrichten, dass in der Nähe in Rettenberg ein Mann in den Bergen ums Leben kam.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen