Montag, 20. Februar 2017

Insel Poel Wanderung Gollwitz Kirchdorf 11 km

Rundwanderung auf der Insel Poel ca. 11 km

Wanderung im April
Heute, Mitte Februar 2017, werden wir eine Wanderung auf der Insel Poel unternehmen. Das Wetter ist für den Februar ganz okay. Es soll heute trocken bleiben, leichter frischer Wind, bedeckt bei sieben Grad.

Eigentlich wollte wir ein schönes Wellness Wochenende im Inselhotel Poel in Gollwitz erleben. Es ist zwar ein vier Sterne Hotel, mit Schwimmbad usw. Allerdings die Sauna ist klein, dass nur maximal drei Personen Platz haben. So haben wir für den Samstag eine Strandwanderung eingeplant.

Das Poel eine Insel ist, sieht man bei der Anreise fast nicht. Sie ist zum Festland nur mit einem Brückendamm verbunden, der schnell überquerrt ist.

Leuchturm Timmendorf
Die Insel Poel [pøːl] liegt in der Wismarer Bucht in der Ostsee, nahe Wismar. Die amtsfreie Gemeinde Ostseebad Insel Poel umfasst die Insel sowie die nordöstlich vorgelagerte Insel Langenwerder. Sie gehört zum Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern. 

Der Hauptort der Gemeinde ist Kirchdorf und liegt am südlichen Ende der Bucht des Kirchsees. Neben der Wismarer Bucht im Süden wird die Insel im Osten von der Zaufe und dem Breitling sowie im Nordosten durch die Kielung vom Festland getrennt. Die Insel ist mit 36 km² Fläche die siebtgrößte deutsche Insel. Poel ist über einen befahrbaren Damm mit dem Festland (Gemeinde Blowatz, Ortsteil Groß Strömkendorf) verbunden.

Ausgangspunkt / Ziel

Unsere Wandertour beginnt in Gollwitz am Inselhotel Poel. Sie führte direkt zum Strand.
 
Dort halten wir uns links und gehen ca. 3,5 km am Strand entlang bis wir den Ferienort Am Schwarzen Busch erreichen. Dann geht es in Richtung Kirchdorf. Dort machen wir noch einen kleinen Abstecher zum kleinen Hafen. Hier kann man übrigens guten Fisch essen und das sehr preiswert. Zurück geht es auf der Möwenstraße zur Wismarsche Straße Richtung Vorwerk. Nach ca. 80 Meter folgen wir links dem Wegweiser über den Feldberg geradeaus bis nach Gollwitz.

Karte - GPS und mehr

Wir werden keinen Wald oder Berg sehen, aber es sind die Wege entlang der Ostseeküste, die einen ganz eigenen Reiz haben. Die Witterung ist im Februar schroff, aber in zwei Monaten sieht es hier schon ganz anders aus, wenn die Natur zu erwachen beginnt.

Wir wandern an der Küste entlang. Große Felsen liegen in der seichten See. Am Meeresrand liegt noch ein weißer Eisrand und zeugt von kälteren Tagen. Der Wind bringt nur wenig Geräusche zu uns. In den Bäumen an der Küste hören wir das erste Spechtklappern.

Wir passieren die Klippen von Poel. In den Wällen sehen wir Vogelhöhlen, die zu diesem Zeitpunkt noch verwaist sind. Die 3,5 km am Strand sind schnell geschafft und wir verlassen den Strand "Am Schwarzen Busch" und folgen dem Wegweiser nach Kirchdorf. Es sind zwar nur 1,1 km angezeigt, daraus werden aber ca. 3 km.
 
Nach 500 m passieren wir die Gedenkstätte Cap Arcona. Sie wurde angelegt, um die Toten nach dem Untergang des Schiffes zu erinnern. Das Heimatmuseum informiert in einer Ausstellung über die Umstände dieser Schiffstragödie.

Der Straße folgend erreichen wir nach 2 km Kirchdorf und finden schnell unseren Ausgangspunkt, den Hafen. Dort ist zu dieser Jahreszeit noch nichts los. Die Ausflugsschiffe beginnen erst im März wieder mit ihrem Betrieb. Allerdings kann man in den kleinen Restaurauts gut und günstig Fisch essen.

Nach kleiner Besichtigung geht es zurück durch den Ort an der Möwenweg zur Wismarsche Straße. Es geht kurz Richtung Vorwerk und dann verlassen wir sofort wieder die Landstraße und folgen dem Wegweiser über den Feldberg geradeaus nach Gollwitz. Die 3,5 km Strecke über den tristen Berg ist ziemlich karg. Im Frühling oder Sommer sieht es hier viel schöner aus. Allerdings haben wir auf dem Bergkamm einen schönen Blick auf die Wismarer Bucht der Ostsee.

Fazit: Nach 11 km erreichen wir wieder in Gollwitz unser Inselhotel Poel. Das Wetter hat gehalten. Wir waren drei Stunden unterwegs und haben das Gefühl, für unseren Körper etwas getan zu haben. Für heute nachmittag haben wir uns einen Besuch im Cafe Frieda vorgenommen und abends Fischessen im Hafen von Kirchdorf.

 



























Keine Kommentare:

Kommentar posten