Dienstag, 7. November 2017

Wanderung zur Schneetalalm im Tirol 9,4 km



Wandern im Zugspitzland

Von Garmisch nach Reute im Tirol sind es 45 PKW Minunten. Nicht gerade ein Katzensprung, aber durchaus lohnenswert. Wir fahren durch Reute und Richtung Höfen und finden schnell die Reuttener Bergbahn. 
 
Mit der Gondelbahn schweben wir mit tollem Ausblick auf die Bergstation zum Hahnenkamm. Nun geht es auf dem Alpenrosensteig zur Lechaschauer Alm am Berg entlang. Von weitem sehen wir die nächste Einkehrmöglichkeit.
 
Im Oktober ist es für einen Besuch im Alpenrosengarten zu spät, aber er soll sonst mit seinen 480 Pflanzenarten ein Besuch wert sein. Wir wandern direkt auf die unscheinbare Lechaschauer Hütte zu, aber auf der Sonnenterrasse fühlt man sich mit tollem Talblick sauwohl (0:45 Std.)
 
Weiter geht’s in Richtung Gehrenalpe und wir kraxeln auf das Gehrenjoch mit seinen 1858 HM. Auf dieser Höhe bleiben wir bis zum Sabachjoch (2:15 Std). Dann geht es abwärts. Am Joch hält man sich Richtung Tannheimer Tal hinunter. Dann geht es Richtung Nesselwängle bis zur Weggabelung, die uns zur Schneetalalm führt (3 Std.). Leider ist sie Mitte Oktober schon im Winterschlaf, obwohl heute die Terrasse zur Einkehr einladen würde. Wir genießen dort die warme Sonne und die schöne Aussicht.
 
Da die letzte Fahrt der Seilbahn drängt, geht es weiter zum Hahnenkamp-Gipfel. Hier ist die Aussicht ebenso wunderbar und man ist um diese Zeit ziemlich alleine am Gipfelkreuz. 
 
Bis zur Reuttener Seilbahn ist es schnell geschafft. Da wir noch etwas Zeit haben, genießen wir an der Panorama-Hütte im Liegestuhl die warme Oktobersonne. Was für ein wunderbarer Wandertag.
 

 
Daten: Länge 9,4 Rundweg  Startpunkt Bergstation Reuttener Seilbahn, Laufzeit: 3:45 Stunden mittelschwere Wanderung bei traumhaftem Gelände. Kondition: gut. Wanderung auf aussichtsreichen guten teilweise schmalen Bergwanderwegen. Auf- und Abstiege 500 HM m.

Fazit: Sehr schöne Wanderung in imposanter Tirollandschaft. Leider sind die Almhütten bis auf die Lechaschauer Hütte im Oktober schon im Winterschlaf. Gutes Schuhwerk ist wichtig. Getränke und Proviant nicht vergessen.  






























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen