Samstag, 5. November 2016

Rundwanderweg vom Eckbauer zum Schloss Elmau 12,6 km



Wandern im Zugspitzland

Garmisch-Partenkirchen

 Veröffentlichte Wanderwege im Zugspitzland

Rundwanderweg vom Eckbauer zum Schloss Elmau 12,6 km

Unsere zweite Tour im Zugspitzland starten wir bei wanderfreundlichem Oktoberwetter von der Bergstation der Eckbauer Bahn. Die Rundtour geht durch schöne Waldpassagen und Bergwiesen mit ständigem Blick zum Wettersteingebirge zum Schloss Elmau. Zurück geht es über die Elmauer Alm zur Bergstation. Uns erwartet eine Wanderung durch eine herrliche Naturlandschaft.

Daten: Länge 12,6 km, Aufstieg 464m und 464 m Abstieg,  Start- und Zielpunkt: Bergstation Eckbauer Bahn. Laufzeit: 3:15 Stunden, mittelschweres Gelände. Kondition: gut. Wanderung durch eine großartige Naturlandschaft.
Neben dem Olympiastadion und Skischanze in Partenkirchen sehen wir die Talstation der Eckbauer Bahn. In einer zweier Gondel schweben wir 15 Minuten hinauf zur Bergstation. Dort starten wir unsere Rundwanderung Richtung Schloss Elmau, wo vor einigen Monaten das G7 Treffen stattfand.
Dort angekommen geht es zunächst bergab am Rande einer Hochfläche entlang zum Sattel zwischen Eckbauer (1237 m) und Wamberg (1304 m) Von dort oben bietet dem Wanderer eine einzigartige Sicht auf das Wettersteingebirge.
 
Nach einiger Zeit reißen wir uns von der tollen Aussicht los, wandern weiter und treffen auf eine Weggabelung. Hier halten wir uns rechts auf einen breiten Forstweg nach Elmau. Später treffen wir am Ende unserer Rundwanderung diese Stelle wieder.
Der breite Forstweg führt durch den Wamberger Wald bis wir auf 956 m auf den Ferchenbach stoßen. Dann erreichen wir über eine weite Lichtung das Schloss Elmau. Das abgeschirmte Luxushotel wurde 1916 auf Initiative des evangelischen Geistlichen Johannes Müller als Freistätte persönlichen Lebens in 1008 m Höhe errichtet. Nach einem Großbrand im Jahr 2005 wurde das Hotel wieder aufgebaut.
Die Atmosphäre in Elmau ist einzigartig. Eine heimliche Ruhe strahlt dieser Ort aus. Wir wandern in nördlicher Richtung links in den Wald.
 
Der Pfad geht steil bergauf und lässt den Puls arbeiten.Unser nächstes Ziel ist die Elmauer Alm, die wir auf 1201 m Höhe erreichen.
Von der Sonnenterrasse der Alm Hütte haben wir einen herrlichen Blick auf den Hirzeneck, außerdem auf die mächtigen Felsen des Wetterstein- und Karwendelgebirges im Süden und Osten. Obwohl die Elmauer Alm heute Ruhetag (Montag und Dienstag) hat, treffen wir oben doch einige Wanderer. Auch wir packen unseren Proviant und Wasser aus und machen hier oben eine Rast.
Danach geht es leicht aufwärts bis wir auf eine breite Forststraße treffen, die uns abwärts führt. Dann geht es der Wegmarkierung nach rechts über den Wamberg.
 
Der Pfad geht über eine Weide, wo dem Wanderer auch freilaufende Kühe erwarten können.
Dann treffen wir unsere Weggabelung. Von dort geht es wieder zum Sattel, wo wir oben noch einmal den tollen idyllischen Ausblick genießen.
 
Nachdem wir uns satt gesehen haben, geht es wieder zur Bergstation der Eckbauer Bahn, die uns abwärts nach Partenkirchen bringt und wo unsere heutige Wanderung endet.

Fazit: Gemütliche Rundwanderung mit tollen Bergaussichten. Die breite Forststraße ist zwar nicht spektakulär, aber die wunderbare Landschaft macht es wieder gut. Man sollte einen Wandertag wählen, wenn die Elmauer Alm keinen Ruhetag hat. Ausschilderung ist ausreichend.













































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen