Sonntag, 26. Juni 2016

Wandermarathon auf dem WesterwaldSteig am 18.06.2016




Erlebnisreiche Naturräume

Wanderer erleben auf dem WesterwaldSteig fünf abwechslungsreiche Naturräume, von flussreichen Landschaften bis hin zu schroffen Mittelgebirgsgebieten. Sie erleben und erwandern von Osten nach Westen gehend: Den Hessischen Westerwald, den Hohen Westerwald/ Wäller Land, die Kroppacher Schweiz/ Westerwälder Seenplatte, den nördlichen Westerwald und den Naturpark Rhein-Westerwald/ Wiedtal.




Die Einladung zum 2. Bloggerwandern der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Wandermarathon auf dem WesterwaldSteig konnte ich nicht ablehnen.

Sie organisierten ein Wander- und Outdoorbloggertreffen mit dem Ziel, ein gemütliches Vernetzen untereinander und ein gemeinsames Wandererlebnis zu verbinden. Dazu konnten sich die Wanderblogger Deutschlands bewerben. Diese wurden nach verschiedenen Bewertungen der Webseiten ausgesucht und erhielten eine Einladung. 

Ich war einer von 20 Bloggern und der einzige aus Norddeutschland. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, den WesterwaldSteig und die naturreiche Landschaft kennenzulernen. 
Freitag war die Anreise. In der Touristinfo in Bad Marienberg lernte ich die Mitarbeiter des Veranstalters und die anderen 19 Outdoor- und Reisebloggern kennen. 

Dann ging es durch den Apothekergarten.
Wir schlenderten durch den Barfaßpark und dann ging es langsam zum Hotel. So fügte sich die Gruppe langsam zusammen. Wir staunten nicht schlecht über den Basaltpark, wo früher Basalt abgebaut wurde.

Der Start des Wandermarathons war an der Holzbachschlucht bei Dappri. Auch hier wurden wir von weiteren  Mitarbeitern des Veranstalters herzlich willkommen geheißen. Unser Kampfmotto für den WesterwaldSteig war nun „Hui Waller“ „Allemol“. Allerdings fing es daraufhin erst einmal kräftig an zu regnen. Wir sind ja nicht aus Zucker, also ging es dann endlich los, die 48 km zu bewältigen bis zum Stoffelpark in Enspel. Eine scheinbar endlose Strecke, vor der wir alle Respekt hatten.
 
Die Stimmung war super, trotz des Regens. Wir folgten den Wegemanagern, die die Wandergruppe anführten. Es ging durch die Holzbachschlucht, über satte, feuchte nasse Wiesen, grüne Wälder auf matschigen Pfaden. Der heftige Regen hatte seine Spuren hinterlassen.
 
Zum Glück kam die Sonne oft raus und die Schauer hielten sich in Grenzen. Wir erlebten eine abwechslungsreiche und naturnahe Strecke.
 
 Die 48 km wurden nicht langweilig. Damit wir fit blieben, versorgten uns die fleißigen Helfer an Versorgungspunkten mit Getränken, Obst, Suppen etc.
 
Die Kilometer bis zum Ziel wurden weniger und weniger. Nach 30 km hatte ich einen Tunnelblick und war froh auf den nächsten Versorgungspunkt.
 
 Als wir das Naturschutzgebiet Dreifelder Weiher erreichten, spürten wir, dass unser Tagesziel Enspel nicht mehr weit war..
 
Über weitere naturnahe Pfade am Flußverlauf machte das Wandern wieder richtig Spaß.
 
Nach einer Laufzeit von elf Stunden waren wir dann am Ziel. Der Weg ist das Ziel. Ich war froh und glücklich angekommen zu sein. Das Ziel war dann die Dusche. Herrlich. Im Stoffelpark feierten wir verdient unsere starke Gruppenleistung mit einer BBQ Party. Alle Teilnehmer haben den langen Marathon geschafft. Fertig und platt, aber glücklich von der gezeigten eigenen Leistung.
 

Fazit: Der WesterwaldSteig gehört – ebenso wie Eifelsteig, Rheinsteig und Saar-Hunsrück-Steig  zu einem der schönsten Fernwanderwege in Deutschland. Auf der 48 km langen Tour Laufstrecke erlebten wir eine abwechslungsreiche Strecke mit satten Wiesen, grüne Wälder, duftender Wind. Mitten durch dieses Kleinod der Natur führt der Westerwald-Steig, ein Wanderweg der Extraklasse, der auf 235 km Länge mit jedem Schritt begeistert. Die Steigungen sind seicht und man kann ihn entspannt genießen. Er ist perfekt ausgeschildert und kann ihn ohne Karte oder Navi bewandern. Auf den Touren sollte man trotzdem eine Karte, Proviant, Getränke und gutes Schuhwerk mitnehmen. Viel Spaß dabei. Das Wandermarathon war von den Organisatoren perfekt organisiert. 



Hier eine Liste der teilnehmenden Wanderblogger:

Anders Wandern, Der Wanderfreund, Deutschlandjäger, Fisch und Fleisch, Fotografische Reisen und Wanderungen, Funkloch, Heikes Heimatwandern, Hiking Blog, Jäger der Berge, Jo Igele Reiseblog, Endlich Outdoor, LahntastischOutzeit Blog, Overland Tour, Wandern mit Familie, Die Wanderreporterin, Wanderwegewelt, Wanderwütig und die Wanderreporter.





Keine Kommentare:

Kommentar posten