Donnerstag, 1. August 2013

Alsterwanderung Hamburgs schönste Wanderroute an der Alster bis zum Hafen

Hamburgs Alsterwanderroute von Poppenbüttel in die Hamburg City - Hafen

Wie schön sind Hamburgs Wanderwege? Was hat Hamburg für Wanderer zu bieten?

Die Dampfbarkase "St. Georg" auf der Außenalster





Hamburg ist eine wunderschöne Großstadt im Norden. 

Beeindruckend war meine letzte große Hamburg-Wanderung von Blankenese in die Hamburger City. Maritim, immer an der Elbe entlang, über den Hafen bis in die City.

Elbwanderung von Blankenese in die Hamburger City

Diese Wandertour geht von Poppenbüttel bis zum Hamburger Rathaus bzw. bis zur Mündung in die Elbe zum Baumwall. Von da aus kann man, wenn man möchte, die Wandertour mit meiner ersten Wanderroute verbinden.

Zur Wanderkarte klick auf die Wanderroute

Es geht von Poppenbüttel immer an der Oberalster entlang. Später an der Außenalster, Binnenalster, Jungfernstieg, Rathaus und Baumwall. Diese faszinierende Strecke ist bis zum Rathaus 20,2 km lang. Bis zum Baumwall noch einmal 1,2 km. Die Strecke hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Nur wenig Gefälle (70 m) und Steigungen (100 m). Wir sind diese Strecke in 4 Stunden 20 Minuten (Rathaus) gegangen, plus Pausen. Es gibt jede Menge gute Einkehrmöglichkeiten. 

Poppenbütteler Brunnen



Folge den gelben Pfeilen
Diese Strecke gehen wir an einem Juli-Sonntag. Eigentlich ist es mit erwartenden 27 Grad Sommertemperaturen zum Wandern recht warm. Allerdings geht die Strecke durch viel schattigen Wald. Wir fahren mit der S-Bahn S1 bis Poppenbüttel und verlassen den Bahnhof am Haupteingang rechts. Die Markierung des Wanderweges, gelb-schwarze Richtungspfeile vom Hamburger Wanderverein, sind schnell gefunden. Sie führen uns geradeaus auf dem Gehweg Kritenbarg am Brunnen mit Walroß und Kind vorbei. Links am Einkaufszentrum immer gerade aus überqueren wir die Poppenbüttler Landstraße und halten uns rechts und sehen schon die nächste Markierung Richtung Alster.

 
Wir sehen den schmalen Fluss. Der Weg schlängelt sich durch den Wald der Alster entlang, die still und langsam in die Stadt fließt. Der Weg ist wirklich angenehm schattig und kühl. Die Landschaft ist sehr reizvoll.
 
 Die Sonne lässt sich oft durch die Baumkronen blicken und malt ein tolles Landschaftsbild. Wir orientieren uns an der Wandermarkierung, wechseln häufig die Alsterseite. Es gibt viele Einkehrmöglichkeiten und viele Bänke zum Verweilen. 
 
Je weiter wir gehen, desto besuchter ist dieser Wanderweg. Was z.T. nervt sind die vielen Radfahrer, die Slalom um die Wanderer vorbeirauschen. Wer den Wanderweg in Ruhe genießen will, sollte in der Woche diese Tour machen. 
 
Wir passieren viele Parks, kleine Sümpfe und sind von der Schönheit der Natur mitten in Hamburg begeistert. 
 

 
Auch das es möglich ist, auf den ausgewiesenen Wiesen Grillpartys zu machen, ist schon erstaunlich. Es herrscht ein buntes Freizeittreiben. Langsam nähern wir uns der Außenalster. 
 
Wir passieren das Winterhuder Fährhaus, kreuzen die Hudtwalkstraße und gehen den Leinpfad entlang. 
 
 Auf dem Wasser ist jede Menge Treiben. Segler, Ruderer, Tretboote, Kanus und Menschen in den Barkassen vergnügen sich auf dem Wasser. 
 
Wir passieren die amerikanische Botschaft, kommen zur Lombartsbrücke und gehen rechts den Fußgängertunnel hindurch bis zur Binnenalster. 
 
Dort empfängt uns ein toller Panoramablick auf die Hamburger Altstadt. 

 
Der Jungfernstieg weist uns den Weg bis zum Ziel. Bis zum Rathaus geht es noch durch die Alsterarkaden. Die Alstermündung in die Elbe ist nah. Bis zum Baumwall führt der Weg noch knapp ein Kilometer. 
 
Fazit: Sehr schöne Wanderstrecke quer durch Hamburg. Man lernt die Stadt von der Alsterwasserseite kennen und lieben. Sehr faszinierend, viele Entdeckungspunkte. Der Wanderweg ist relativ gut ausgeschildert. Die Markierungspfeile muss man jedoch aufmerksam suchen. Hamburg hat für Wanderer sehr viel zu bieten.

Hier noch einige Impressionen von der Wandertour:

 

 



















































































Keine Kommentare:

Kommentar posten